Theaterrunde (Gemeinde St. Gallen)
Trachtenkapelle St.Gallen (Gemeinde St. Gallen)
St. Gallen (Gemeinde St. Gallen)
...Altenmarkt (Gemeinde St. Gallen)
Allianz Agentur Pirker (Gemeinde St. Gallen)
Leinenbilder (Gemeinde St. Gallen)
Resultate erleben (Gemeinde St. Gallen)

Heizkosten-stop | Initiative gegen erhöhte Heizkosten in Österreich


Sehr geehrte Damen und Herren,
auf unserer Plattform www.heizkosten-stop.at haben wir vor kurzem eine Initiative gegen erhöhte Heizkosten in Österreich gestartet.

Bürger/innen können sich auf der Plattform kostenlos anmelden. Im nächsten Schritt versuchen wir für alle Nutzer günstigere Einkaufspreise für die Brennstoffe Pellets, Briketts und Brennholz zu erreichen. Die angemeldeten Bürger/innen erhalten schließlich ein unverbindliches Angebot. Es entstehen dabei keinerlei Pflichten. Jeder kann für sich selbst entscheiden, ob er/sie das Angebot annehmen möchte oder nicht.

Heizkosten-stop unter: www.heizkosten-stop.at



 

 

 

Ab sofort!!! Heizöl- und Pelletsbestellung


Auskünfte im Gemeindeamt - Bearbeiterin: Elisabeth Forstner - Telefon: 03632 209-203


 

 

Herzliche Einladung zum Mitwirken im „Projektchor“!

  • Erstes Ziel: Musikalische Umrahmung der Firmung in St. Gallen am 19. Mai und vielleicht eines Pfarrfestes
  • Zielgruppe: Chorbegeisterte Jugendliche und Erwachsene der Region Altenmarkt/St. Gallen und Umgebung
  • Probenort: Feuerwehr/Rot-Kreuz-Dienststelle Altenmarkt, 1. Stock
  • Bitte mitbringen: Freude am mehrstimmigen Singen, Bereitschaft zur regelmäßigen Probenteilnahme und Gruppenstimmbildung
  • Erste Probe und weitere Infos: Montag, 26. März um 19:30 Uhr
  • Weitere Probentermine: Nach Absprache und Bedarf

Bei Interesse freue ich mich über deine Rückmeldung unter Telefon: 0664 132 67 33 ab 14:00 Uhr (Anita Moser) bis Mitte März!

Ich hoffe auf zahlreiche Sangesbegeisterte! …denn: Singen tut der Seele gut!



Man muss die Feste feiern wie sie fallen


Feste und Feiern haben einen festen Platz im Jahresablauf jeder Gemeinde und sind bei Einheimischen und Gästen gleichermaßen beliebt.
Bei der Planung und Organisation von Zeltfesten, Messen, Volksfesten oder anderen Veranstaltungen im Freien darf jedoch die richtige Hygiene und Lebensmittelkennzeichnung keinesfalls vergessen werden. Alle Personen, die mit Lebensmitteln umgehen, müssen zu diesen Fragen entsprechend geschult bzw. unterwiesen werden. Eine Auffrischung ist alle drei Jahre erforderlich.
Das LFI-Steiermark bietet aus diesem Grund gemeinsam mit dem Dienststelle für Direktvermarktung und regionale Kooperation der Landwirtschaftskammer Steiermark folgende Schulung an:
Hygiene und Allergenauszeichnung auf Festen und ähnlichen ortsveränderlichen Veranstaltungen.
Die Termine entnehmen Sie bitte hier >>>

Müllablagern beim Sperrmüllcontainer


Die Marktgemeinde St. Gallen ersucht keine Ablagerungen beim Sperrmüllcontainer in Weißenbach vorzunehmen.

Müllentsorgung


Die Marktgemeinde wurde bereits zum wiederholten Mal von den Entsorgern darauf hingewiesen, dass die Mülltrennung von vielen Bewohnern nicht mit Sorgfalt durchgeführt wird. So stehen im Ortsteil St. Gallen „Gelbe Säcke“ für Verpackungen zur Verfügung und es ist nicht notwendig die überfüllten Container an den Sammelstellen zu benützen bzw. die Säcke neben die Container zu stellen. Am Müllabfuhrplan sind auch die Abfuhrtermine für die „Gelben Säcke“ angeführt und wir ersuchen Sie, dieses Service auch zu nutzen, um eine geordnete Müllentsorgung zu gewährleisten.
Die Entsorgung der Leichtverpackung (gelbe Säcke) wird bereits vom Konsumenten beim Einkauf mitbezahlt. Die Kosten für die Restmüllentsorgung muss die Gemeinde, und damit jeder einzelne Gemeindebürger, übernehmen.
Ebenfalls unnötig ist das Ablagern von Kartonagen bei den Sammelstellen. Diese gehören beim Abfallsammelzentrum entsorgt oder zumindest zerkleinert in die Papiercontainer geworfen.
Anscheinend ist einigen Bewohnern nicht bekannt, welcher Müll (Rest-, Bio-, Verpackung-, Sondermüll etc.) wo und wie zu entsorgen ist. Information dazu erhalten sie am Gemeindeamt oder im Abfallsammelzentrum.
Um eine unnötige Erhöhung der Müllgebühren, sowie einen permanenten „Saustall“ bei den Sammelstellen zu vermeiden, ersuchen wir Sie nochmals, den Müll zu trennen und ordnungsgemäß zu entsorgen.

Während der Wintermonate ist es notwendig, für die Biotonne Biomüllsäcke zu verwenden, da der Müll ansonsten festklebt und nicht entsorgt werden kann.

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstützt. Wenn Sie unsere Webseiten im vollem Umfang nutzten möchten, verwenden Sie bitte einen neueren Browser.
ignorieren