24-Stunden-Pflege (Gemeinde St. Gallen)
Resultate erleben (Gemeinde St. Gallen)
Volksschule St.Gallen (Gemeinde St. Gallen)
Kleintierzuchtverein (Gemeinde St. Gallen)
Feuerwehr St.Gallen (Gemeinde St. Gallen)
Theaterrunde (Gemeinde St. Gallen)
Altenmarkt (Gemeinde St. Gallen)

Herzlich willkommen im Gesäuse!


Tourismusverband Gesaeuse - Buero Admont ©fuernholzer

Griaß di im Gesäuse - GIBT KRAFT

Wo die wilden Wasser von Salza und Enns auf die mächtigen Felswände der Gesäuseberge, der einzige Nationalpark auf den größten Naturpark der Steiermark und die tausendjährige Hochkultur des Stifts Admont auf die ebenso alte Volkskultur trifft, da ist das Gesäuse. Egal, ob Wandern, Bergsteigen, Wildwasser-Abenteuer oder Kulturgenuss: Das Gesäuse gibt dir keine Check-Liste zum Abhaken. Es ist ein Ort deiner eigenen Möglichkeiten, damit auch du letztendlich sagen kannst. Das Gesäuse gibt Kraft.

Tourismusverband Gesäuse

8911 Admont, Hauptstraße 35
Telefon: 03613 21 160 10 - Fax: 03613 21 160 40
email: info(at)gesaeuse.at
Internet: www.gesaeuse.at

Wasser und Erlebnispark St. Gallen ©fuernholzer

Wasser- und Erlebnispark in St. Gallen - Alles dreht sich ums Wasser

Spiel, Spaß und Action für die ganze Familie. Die Natur auf spielerische Art und Weise entdecken und dabei jede Menge Spaß haben – ein spannender Erlebnistag. Wasser fühlen, stauen, fließen lassen, umleiten, transportieren und damit befördert werden – das alles trägt dazu bei auf lustvolle Art und Weise Erfahrungen mit Wasser zu sammeln. Der Bootskanal bringt einiges an Action. Im Hochseilgarten wagen sich Mutige hoch hinauf ins Baumhaus, balancieren auf der Seilbrücke von einem Abenteuer ins Nächste und flitzen die Rutsche hinunter.
Im Restaurant, mit beheizter Terrasse und Gastgarten, werdet Ihr von unserem netten Team bedient und mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Der Park ist kinderwagentauglich und barrierefrei und verfügt über ein großes Angebot an Liegeflächen und Ruhezonen.

Wasser- und Erlebnispark St. Gallen

8933 St. Gallen, Bodenweg 64
Telefon: 03632 204 42 oder Mobil: 0664 520 44 26
email: office(at)wassererlebnispark.at
www.wassererlebnispark.at


      • Öffnungszeiten: Mai, Juni, September von 10:00 - 17:00 Uhr | Juli, August von 09:00 - 19:00 Uhr

      Wir freuen uns, wenn Sie unser Gast sind, im vielleicht schönsten Gastgarten der Welt.

      Kraeuterkueche - Veitlbauer

      Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

      Der Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen dient der Erhaltung der bäuerlichen Kulturlandschaft, ohne den Menschen selbst einzuschränken.
      Eine Oase der Erfrischung, fühlen Sie sich wohl und besuchen Sie ein wildes Reich der Natur. Entdecken Sie die Welt der Eisenwurzen, deren Kultur und deren Kulinarik.
      Der Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen erstreckt sich über die Gemeinden St. Gallen, Altenmarkt, Landl und Wildalpen. Das Büro befindet sich in der Marktgemeinde St. Gallen und steht Ihnen für Auskünfte gerne zur Verfügung. Spezialitätenpartner und Naturparkpartner begleiten Sie gerne bei Ihrer Reise durch eine wilde und zugleich auch sanfte Region!
      www.eisenwurzen.com
      www.geoline.at

      Nationalpark Gesaeuse ©Stefan Leitner
      Wildes Wasser - Steiler Fels ©Stefan Leitner
      Nationalpark Gesaeuse ©Stefan Leitner

      Nationalpark Gesäuse

      Im Nationalpark Gesäuse erwarten Sie schroffe Kalkgipfel, grüne Wälder und Almen, Schutzhütten mit traumhaften Panoramen und wild schäumendes, schnell dahinsausendes Wildwasser, von dem diese hochalpine Gegend ihren Namen erhielt.

      Das Gesäuse ist seit Jahrhunderten bekannt für seine atemberaubend schöne, unnahbare Landschaft. Seit den alpinistischen Anfängen steht der Name Gesäuse bei Wandernden, Kletternden, WassersportlerInnen und Schibergsteigenden für einzigartige Naturerlebnisse. Die Enns hat sich im Laufe der Jahrmillionen mit ihren Wassermassen tief in dieses Gebirge eingegraben. Sie schuf dabei ein Durchbruchstal mit bis zu 1800 Meter aufragenden Steilwänden. Im Gesäuse befinden sich die letzten unregulierten Abschnitte dieses großen Alpenflusses, beginnend mit dem Gesäuseeingang, bei dem die ruhige Enns zum Wildwasser wird. Sie überwindet im 16 km langen Durchbruchstal ein Gefälle von über 150 m.

      Die Berge bestimmen die atemberaubende Landschaft: nördlich der Enns die Buchsteingruppe, südlich des Flusses erheben sich die Gipfel der Admonter-Reichensteingruppe, der Hochtorgruppe und der Zinödl-Lugauer-Gruppe.

      Als nördlichster Teil der Ennstaler Alpen wurde 2002 ein großer Teil des Gesäuses zum Nationalpark erklärt.

      Besuchen Sie uns im Gesäuse und erleben Sie die Faszination der verschiedensten Lebensräume, die Sie nirgendwo auf so engem Raum wie bei uns finden.
      Wildes Wasser – Steiler Fels!
      www.nationalpark.co.at

      Mountainbiketour Buchsteinrunde

      Mountainbiken
      Buchsteinrunde - Mountainbiketour in 3 Tagesetappen - mit Gepäcktransport

      Ausgangs- & Endpunkt: St. Gallen - 4700 Höhenmeter - 158 Kilometer - großartige und unvergessliche Ausblicke
      MTB-Tour in 3 Tagesetappen durch die Alpenregion Nationalpark Gesäuse - mit Gepäcktransport! Wo sportlicher Anspruch auf Bilderbuch-Landschaften trifft. In den Bergen hoch über den wilden Wassern von Salza und Enns.

      1. Etappe: GH Hensle, St. Gallen bis GH Stiegenwirt, Palfau
      2. Etappe: GH Stiegenwirt, Palfau bis GH Kölblwirt, Johnsbach
      3. Etappe: GH Kölblwirt, Johnsbach bis GH Hensle, St. Gallen

      Buchbar von: April bis Oktober
      Buchbar bei: Gasthof Hensle, Telefon: 03632 71 71-0
      email: office(at)hensle.at
      www.buchsteinrunde.at


      Festival St. Gallen auf Burg Gallenstein ©fuernholzer
      Stift Admont - Klosterbibliothek

      Kulturgenuß - Es gibt viel zu entdecken

      Von Volkskultur bis zum international anerkannten Festival St. Gallen, von der Stiftsbibliothek bis zum Forstmuseum Silvanum.

      Auf den Spuren der Forstwirtschaft begibt man sich im Forstmuseum Silvanum in Großreifling. Eine interaktive Schlitten- und Floßfahrt sowie der Nachbau einer Holzknechthütte machen das Erlebnis und einen selbst zum Holzexperten.

      Weit zurück springt man im GeoZentrum Gams, dort sind es ein paar Millionen Jahre, die man zurückdenken muss. In Zeitraffer-Funktion stellt man sich die tropischen Meere zur Zeit der Alpenentstehung vor. Rund um den GeoPfad sucht man versteinerte Muscheln oder Schnecken. Eine ähnliche Zeitreise unternimmt man im Nationalpark Pavillon in Gstatterboden.

      Einen anderen Spaß hat man, wenn man im feschen Dirndl oder in der Lederhose in die Volkskultur der Menschen eintaucht. Da gehts dann um Jodeln, Schmankerln, Musik und ganz viel Lebensfreude.

      Im Stift Admont befindet sich die größte Stiftsbibliothek mit etwa 70.000 antiquarische Bücher, viele davon sind noch im Originalzustand des 18. Jahrhunderts. Vier Museenn stehen zur Wahl: naturhistorisch, kunsthistorisch, zeitgenössisch oder doch lieber eine Wechselausstellung, wo jährlich das Thema wechselt.

      Mehr dazu unter www.gesaeuse.at

       

       

      Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstützt. Wenn Sie unsere Webseiten im vollem Umfang nutzten möchten, verwenden Sie bitte einen neueren Browser.
      ignorieren